Open/Close Menu

LICHTHOF Theater

Stadttheater#1

 

Pflegepersonal trifft auf Drag-Kultur, Spendensammler*innen auf zeitgenössischen Tanz und Stadtentwickler*innen bauen utopische Räume. Berufspendler*innen fahren nicht zur Arbeit, sondern ins Theater. Diverse Stimmen suchen den gemeinsamen Ton und Taxifahrer*innen reden mit einer KI. Obdachlose ziehen in den Theaterraum ein. Und Nerds stellen sich dem Scheinwerferlicht.

 

Für STADTTHEATER haben wir Bürger*innen und Künstler*innen eingeladen, das Theater gemeinsam zu erobern und es für sich als Raum zu nutzen, indem sie im Kleinen wie im Großen nichts Geringeres als die Gesellschaft als Ganzes verhandeln. Neun Künstler*innen arbeiten mit Institutionen und Gruppierungen aus der Stadt zusammen. Das LICHTHOF öffnet seine Räume für Hamburg und seine Bewohner*innen, ihre Themen, ihre Stimmen, ihre Körper. Welche Themen fördern sie gemeinsam zutage? Welche gemeinsame Sprache finden sie? Und wie kann ein Theaterraum aussehen, wenn er die Stadt spiegelt, in der er steht?

 

An jeweils drei Abenden zeigen drei Künstler*innen/Gruppen ihre Arbeiten.

 

Künstlerische Leitung und Dramaturgie: Alida Breitag

Von und mit: Hamburger Bürger*innen und Institutionen, Frauen und Fiktion, Frank Koenen, Véronique Langlott, Charlotte Pfeifer, plastiq, Philipp Joy Reinhardt, Helge Schmidt, Gloria Schulz und Christopher Weymann

Mitarbeit: Lisa Eimer

Licht und Technik: Sönke Christian Herm

 

Gefördert durch: Behörde für Kultur und Medien Hamburg, Alfred Toepfer Stiftung, Rudolf Augstein Stiftung, Lichthof Stiftung, Theaterpreis des Bundes

 

Illustration (c) Moritz Schulze

Zurück

 
© 2019 LICHTHOF Theater Hamburg