Open/Close Menu

#lichthof_lab

Friday Online Talk: Folkstrance

Mit Véronique Langlott, Katharina Duve, Greta Granderath und Philipp Joy Reinhardt

 

"Folkstrance" ist eine ukrainisch-deutsche Produktion der Hamburger Choreografin Véronique Langlott. Sie hätte am 2. Mai Premiere gefeiert. Im "Friday Online Talk" spricht sie mit ihrem Team und Matthias Schulze-Kraft über die Produktion.

 

Philipp Joy Reinhardt hat die Video-Installationen für das Projekt gemacht. Er wird kurze Ausschnitte präsentieren und seine Vorgehensweise erklären. Die Produktionsleitung, Greta Granderath, liest aus dem Booklet zu Folkstrance und Katharina Duve stellt die Kostüme vor. Zwei ukrainische Tänzerinnen sowie das Soundkollektiv Mavka senden Videobotschaften und natürlich wird Véronique Langlott über den gesamten Probenprozess dieser internationalen Produktion und das Stück selbst, berichten.

 

 Zum Stream 

 

 

„Folkstrance“ vermischt Volkstänze aus Deutschland und der Ukraine und projiziert das Potential dieses (Tanz-)Erbes in die Zukunft. Die Hamburger Choreografin Véronique Langlott kreiert mit ukrainischen Künstler*innen ein energetisches Tanzstück aus fragmentierten Tanzsequenzen, elektronischen Beats und geloopten Gesängen.


Grundlage der Choreografie ist ein 45-minütiges Video, das YouTube-Material von Volkstänzen durch digitale Techniken de- und rekonstruiert. „Folkstrance“ setzt der nationalistischen Vereinnahmung von Volkstänzen einen Raum für kulturelle Hybridisierung und transnationale Begegnung entgegen. „Folkstrance“ entstand 2019 in Kiew und wird durch eine künstlerisch-dokumentarische Video-Installation ergänzt.

Konzept & Choreographie: Véronique Langlott / Tanz: Véronique Langlott, Yuliia Lukianets und Viktoria Donets / Musik: Mavka (Iryna Lazer, Oleksiy Mikriukov, Taras Lazer) / Lichtdesign: Susanna Alonso / Kostüm: Katharina Duve / Video-Installation: Philipp Joy Reinhardt und Véronique Langlott / Produktionsleitung und PR: Greta Granderath

„Folkstrance“ ist eine Produktion von Véronique Langlott, entstanden im Rahmen einer Residenz am Izolyatia- Platform for cultural initiatives in Kiew.

Gefördert durch: Kulturbehörde Hamburg für internationalen Austausch, Ukrainian Institut, Hamburgische Kulturstiftung, Goethe Institut Kiew

 

 Friday Online Talk  

Der „Friday Online Talk“ findet regelmäßig freitags um 20:15 Uhr per Zoom-Konferenz statt. Jede Woche berichten Künstler*innen im Gespräch mit Matthias Schulze-Kraft über ihre Arbeit. Das Publikum kann per Youtube das Gespräch verfolgen.

 

Die Veranstaltungen im #lichthof_lab sind kostenlos. Aber auch digitale Formate kosten Geld, deshalb freuen wir uns über jede*n der*die ein freiwilliges Ticket für eine #lichthof_lab-Veranstaltung kauft und damit das #lichthof_lab unterstützt.

 

Grafik © mapp.graphics

Zurück

© 2020 LICHTHOF Theater Hamburg