Open/Close Menu

 

Acht Pfund Welt

Anatomie eines Tages
Eine LICHTHOF Produktion

Von und mit Georg Dittrich, Babett Grube, Gernot Grünewald, Christopher Rüping, Ivna Zic ("raum222")

Ausstattung: Janne Kummer
Licht: Sönke C. Herm
Regieassistenz: Thomas Christian Padanyi

Am 29. Mai 2010 kam Mia in Hamburg zur Welt. Am selben Tag gewann Lena den Eurovision Song Contest in Oslo. Zündete ein Mädchen in Frankreich eine Kirche an, weil Gott ihre Schwester sterben ließ. Misslang der Versuch von BP, ein Leck tief im Golf von Mexiko zu stopfen. Schrieb Georg an  Babett, Christopher, Gernot und Ivna eine SMS. Passierten unendlich viele andere Dinge an dem Tag, als Mia geboren wurde.

Die Regiekollektiv "raum222" – fünf junge RegisseurInnen der Theaterakademie Hamburg – stellen gemeinsam die Frage nach der Lesbarkeit der Welt.  Sie nehmen die Geburt eines Kindes zum Anlass für ein unmögliches Experiment: einen Tag zu dechiffrieren, indem sie ihn auf der Bühne neu erfinden. Ihr Ausgangsmaterial sind offiziöse Zeitungsmeldungen und persönliche Erlebnisse vom 29. Mai 2010, dem ersten Tag des Rätsels, das Mias Leben sein wird.

"raum222" sind die Sieger des START OFF-Wettbewerbs, der interessanten NachwuchsregisseurInnen seit drei Jahren jeweils zu Saisonbeginn eine Plattform im Off-Theater-Bereich bietet. Neben den Abschlussjahrgängen der Theaterakademie Hamburg konnten für diese Spielzeit erstmals RegieassistentInnen des Thalia Theaters und des Deutschen Schauspielhauses Projektvorschläge einreichen.

Gefördert von der Hamburgischen Kulturstiftung und der Mara und Holger Cassens Stiftung

Karten Euro 15,- /10,- (ermäßigt)

Zurück

© 2019 LICHTHOF Theater Hamburg