Open/Close Menu

Archiv

Suche nach

Hoffmanns Erzählungen 46Vol%

Ohne seinen Alkohol - und ohne seine Muse - kann Hoffmannnicht schreiben. Zügelloser Genuss hochprozentiger Alkoholika treibt ihn gerneund oft in jenen Weinkeller, in dem er seine Erzählungen zum besten gibt.Alkohol flößt ihm seine Gedanken ein - des Dichters Muse verleiht seinen ...

mehr

Heimat, bittersüße Heimat

„Entschuldigen Sie, junge Frau, aber ich wollte Ihnen nur sagen: Ich bin ja begeistert! Wie tadellos Sie Deutsch sprechen – weiter so! Ach, Sie sind Deutsche? Afro-Deutsche? Also farbig UND deutsch, beides zur gleichen Zeit?“ HEIMAT, BITTERSÜSSE HEIMAT befasst sich mit dem realen ...

mehr

Dinge geregelt kriegen ... Heute lieber nicht

Wir kennen das alle: Dinge, die eigentlich unheimlich wichtig wären, bleiben liegen, oder werden einfach irgendwie nicht richtig gemacht. Rechnungen werden nicht überwiesen, das Fahrrad wird nicht repariert, die Steuererklärung nicht eingereicht und hör mir bloß mit dem Keller ...

mehr

IHR LIEBEN VIEL ZU WEIT ENTFERNTEN

Paris, 1942. Louise kommt von der Schule nach Hause und wird festgenommen. Ein blödes Missverständnis, das sich hoffentlich bald aufklären wird. Denkt sie. Wenn sie aus dem Gefängnis kommt, wird sie was zu erzählen haben, von Diebinnen, Huren und tätowierten Hakenkreuzen. ...

mehr

Das letzte Lied

Manchmal, wenn wir Glück haben, blühen kurz vor dem Tod die Lebensgeister noch einmal auf, oft um ein altes Geheimnis zu lüften oder eine verloren geglaubte Geschichte zu erzählen. Zweimal schon war der Schauspieler Jeff Zach Zeuge eines solchen Ereignisses: das eine Mal vor fast ...

mehr

Mondgesicht

„In der ersten Reihe zu schlafen, ist generell Übungssache. Man muss nur aufpassen, dass man nicht vornüber fällt.“ (Hannelore Kohl)

Cobratheater.cobra verläuft sich in Hannelore Kohls Träumen, fällt mit ihr durch den Spiegel, und wir sehen: einen Heimatfilm. Wehende Dirndl im ...

mehr

SHOW OF THE DEAD - STEIFE BRISE

Das Leben ist schön - bis ein unscheinbares Ereignis eine Kette fataler Ereignisse auslöst. Nach und nach sterben alle Charaktere auf der Bühne und wandeln sich zu gewissenlosen, brutalen Zombies mit einem enormen Hunger auf frisches Menschenfleisch.
Welcher Charakter entkommt dem ...

mehr

Wir sind nicht das Ende

Das Stück basiert auf einer wahren Geschichte. Drei Jahre lang war Aishe mit Ziad Jarrah verheiratet, bis jener am 11. September 2001 in den USA ein Passagierflugzeug entführt, das dann in Pennsylvania auf einem Acker abstürzt. Nie war ihr etwas an Ziad aufgefallen. Nichts, was auf ...

mehr

Herz der Finsternis

"'Herz der Finsternis' im Lichthof ist ein gekonnt inszenierter Trip ins Grauen" (Hamburger Abendblatt) Joseph Conrad beschreibt inseiner kritischen Auseinandersetzung mit dem Kolonialismus des 19. Jahrhunderts die tief sitzende Angst vor demFremden und die Tendenz des scheinbar ...

mehr

WIE NEU! - Miniaturen über das Reparieren

Spielort von WIE NEU! ist das ehemalige Fabrikgelände in der Friedensallee 128 (Kolbenhof) in der Halle 5.
 
"Diesen höchst unterhaltsamen und anregenden Abend übers Reparieren in der einfallsreichen Regie von Susanne Reifenrath und Marc von Henning sollte sich niemand entgehen ...

mehr

© 2019 LICHTHOF Theater Hamburg