Open/Close Menu
Irre

LICHTHOF Productions / Start off

Irre

Nach dem gleichnamigen Roman von Rainald Goetz

20.01. / 21.01. / 22.01. / 27.01. / 28.01. / 29.01.2017

Karten bestellen

+++ Für die Premiere am 20.1. nehmen wir zur Zeit keine Kartenvorbestellungen mehr entgegen. +++
>> Teaser kurz
>> Teaser lang

Der junge, idealistische Arzt Raspe wählt sich als Arbeitsplatz die geschlossene Abteilung einer Psychiatrie. Getragen wird Raspe von dem Wunsch, den Menschen zu heilen und die Psychiatrie zu einem besseren Ort zu machen. Doch schon bald beginnt er mit der Institution und ihren Regeln zu ringen.

Der autobiografisch inspirierte Roman von Rainald Goetz erklingt als Kaleidoskop von Stimmen: Irre, Ärzt_innen, Angehörige, Gegner_innen und Fürsprecher_innen der Psychiatrie tauchen auf und verschwinden wieder. Szenen, Lieder und Dokumentarisches greifen energisch ineinander und bringen die Kategorien Normalität und Wahnsinn ins Schleudern. In Zusammenarbeit mit der Choreografin Vasna Aguilar inszeniert Henri Hüster eine Mischung aus Schauspiel und Tanz.

"Wenn Perspektivwechsel nicht mehr möglich ist, dann ist irgendwas starr geworden und dann muss man dringend schauen, was das ist." (Henri Hüster im schönen Vorbericht zu IRRE auf reihesiebenmitte)

mehr
Neons Club

Theaterwerkstatt Johannishag

Neons Club

03.02.2017

Karten bestellen

Höher, schneller, weiter, der oder die Beste sein, andere besiegen … Dieses Lebensmotto vieler Menschen spiegelt sich auch in den vielen zurzeit weltweit angesagten Castingshows wider. Dem etwas in die Jahre gekommenen Club „NEONS“ bietet sich durch die Durchführung einer Castingshow endlich eine Chance, wieder besseren Zeiten entgegenzublicken. Die Teilnehmer_innen geben alles, um zu siegen.

Mit der kurzweiligen Inszenierung um die Castingshow „David und Du“ erzählt die Theaterwerkstatt Johannishag eine amüsante Geschichte über Intrigen, Musik, die ganz große Liebe und außergewöhnliche Talente – ganz egal ob mit oder ohne „Behinderung“!

mehr
Glaube Liebe Hoffnung

Helge Schmidt / Jonas Woltemate

Glaube Liebe Hoffnung

Ein kleiner Totentanz
Von Ödön von Horváth

04.02. / 05.02.2017

Karten bestellen

„Ein starker Abend mit starken Spielern, der tolle Bilder schafft.“ (reihesiebenmitte.de) / „Eine konzentrierte Regie sorgt dafür, dass alle im Gefallenes-Mädchen-Genre lauernden Kitschklippen umschifft werden.“ (Hamburger Abendblatt)

Die Unterwäschevertreterin Elisabeth hat Schulden. Um arbeiten zu dürfen, braucht sie einen Gewerbeschein, für den sie sich Geld leihen muss. Als letzten Ausweg versucht sie, ihren Leichnam noch zu Lebzeiten illegal dem Anatomischen Institut zu verkaufen.

Horváths Glaube Liebe Hoffnung erzählt eine Kriminalgeschichte über die Widersprüche zwischen Gesellschaft und Individuum, die „zu keinem Frieden kommen“. Die tänzerisch-choreografische Inszenierung erzählt Elisabeths Ausgrenzung als einen tragikomischen Albtraum auf der Grenze von Wahn und Wirklichkeit.

mehr
First Black Woman In Space

Simone Dede Ayivi und Komplizinnen

First Black Woman In Space

Eine afrofuturistische Performance

09.02. / 10.02.2017

Karten bestellen

„Theater im Geiste des Empowerment. Aber es meidet die naheliegende Anklage gegen die Verfasstheit der Welt und vertraut stattdessen auf seine eigene, kluge und sinnliche Vorstellungskraft, die mehr kennt als schwarz und weiß.“ (nachtkritik.de)

Simone Dede Ayivi und ihre Komplizinnen reisen aus Afrofutura zurück auf die Erde des Jahres 2016. Dort treffen sie auf Frauen of Color, die träumen und kämpfen und lustvoll an der Zukunft bauen. Schwarze Frauen zog es schon früh ins All: Lieutenant Uhura auf der Enterprise und später Mae C. Jemison auf der Raumfähre Endeavour.

First Black Woman In Space ist ein feministisches, afrofuturistisches Projekt, das afrodiasporischer Geschichte sowie der gegenwärtigen Situation von Schwarzen Frauen und Frauen of Color gewidmet ist.

mehr
Plusminus Einhundert Jahre

Nina Mattenklotz

Plusminus Einhundert Jahre

Eine Feminismusdebatte über drei Generationen

16.02. / 17.02. / 18.02.2017

Karten bestellen

„Die eingestreuten Songs laden zum Wegträumen, Tanzen und Aufbegehren ein. Der Funke springt über, nicht zuletzt dank der Energie, Persönlichkeit und Authentizität der drei tollen Darstellerinnen.“ (hamburgtheater.de)

Wie entwickeln sich Frauenbilder und -rollen über die Generationen hinweg? Was waren und sind die Wirklichkeiten unserer Mütter, deren Töchter, unserer Töchter? Ausgehend von weiblichen Lebensrealitäten heute und dem aktuellen feministischen Diskurs, zeichnet der Abend eine Zukunftsvision: Die Darstellerinnen entwerfen eine utopische Welt und vermitteln so ihre Sehnsüchte, Ängste und Forderungen bezüglich der gesellschaftlichen Rolle
„Frau“.

Ein Abend mit Geschichten von Müttern, Geliebten, Träumerinnen, Karrieristinnen und Hausfrauen. Von ihren Körpern, ihren Erfolgen und Misserfolgen, ihrer Wut und ihrer Forderung nach Gleichstellung.

mehr
Das Totenschiff - Gastspiel im Theaterdiscounter Berlin

LICHTHOF Productions

Das Totenschiff - Gastspiel im Theaterdiscounter Berlin

Siegerin 8. Start off-Wettbewerb

18.02. / 19.02.2017

Karten bestellen

+++ Karten direkt über theaterdiscounter.de +++

"Clara Weyde hat ein sicheres Gespür für Rhythmus und dramaturgische Effekte und kann sich auf ein perfekt miteinander agierendes Ensemble verlassen. Ein herausragender Theaterabend." (Abendblatt) / "Vier großartige Darsteller. Mit viel Gespür für Komik und verblüffend aktuell." (Morgenpost)

Europa 1926. Der junge Seemann Gale verpasst durch ein harmloses Missgeschick sein Schiff. Er verliert Ausweis und Schiffsbuch, ohne die er nirgends anheuern kann. Bürokratie und unnachgiebige Beamte stehen einem neuen Pass im Weg. Gewaltsam über Ländergrenzen verschleppt, lässt sich Gale völlig ausgelaugt von einem zwielichtigen Skipper auf dem Dampfer Yorikke anheuern – einem schwimmenden Schrotthaufen, bemannt mit einer zerlumpten Crew Ausgestoßener. Lebensgefährliche Arbeit bestimmt ihren Alltag ebenso wie strenge Hierarchien und Schikane – aber auch Freundschaft und Solidarität. So halten sie das Schiff am Laufen und werden trotz ihrer Ablehnung der Verhältnisse zu gut funktionierenden Rädchen im Getriebe.

mehr
Werther

Theater Triebwerk

Werther

Nach Johann Wolfgang von Goethe
Ab 12 Jahren

19.02.2017

Karten bestellen

Goethes Werther feiert das Herz als Quelle aller Empfindungen, als Zentrum eines jeden menschlichen Seins. Doch was, wenn dieses Herz erkrankt?

Goethes mitreißende Sprache wird von drei Stimmen gesprochen und drei Körpern belebt. Diese Vielstimmigkeit wird mit klassischer und elektronischer Musik so kombiniert, abgelöst und ergänzt, dass die überbordende Gefühlswelt des Roman-Ichs nicht nur aus der Geschichte, sondern vor allem im entstehenden Klang erfahrbar wird.

mehr
Achtung Moschee

Silk Road Rising / LICHTHOF Theater

Achtung Moschee

Staged Reading des Dramas von Jamil Khoury

23.02. / 24.02.2017

Karten bestellen


„Anders als der aufwieglerische Titel vermuten lässt, gelingt es Achtung Moschee, einer Debatte, die oftmals nur Schwarz und Weiß kennt, eine Reihe von Zwischentönen hinzuzufügen.“ (Chicago Stage Standard)

Achtung Moschee untersucht mit Mitteln des Familiendramas das Aufeinanderprallen von städtischen Interessen und Islamophobie. Das erfrischend offene Stück wurde in diesem Jahr mit großem Erfolg in den USA aufgeführt und wird in dieser Lesung zum ersten Mal in Europa präsentiert.

+++ Nach beiden Vorstellungen finden Publikumsgespräche statt. +++

mehr
Underdogs

Steife Brise

Underdogs

Improtheater der S-Klasse

25.02.2017

Karten bestellen

Seit 1992 improvisiert die Steife Brise für ihr Publikum. Sie sind schnell, charmant, frech. Sie sind wild und nimmersatt auf Neues. Jetzt schicken sie ihre Underdogs los.

Mit Leidenschaft, Wagemut und Herzblut bereiten drei Spieler-Teams für ihr Publikum Spielideen vor, die bisher in allen anderen unserer Shows keinen Raum fanden. Ob knackige Ideen frisch aus dem Untergrund, feingeschliffener Einakter oder ein self-made Prototyp – in jedem Fall risikoreich, gewagt und fesselnd!

mehr
 
© 2017 LICHTHOF THEATER Hamburg